Ungewöhnliche und lustige Vereinsnamen, Teil 2:

Bei der Online-Recherche nach ungewöhnlichen Vereinsnamen stößt man nicht nur auf den ersten Teil unserer Serie, sondern begegnet auch mancher Seite, die wahre Sammelsurien von Informationen rund um das Thema „Vereinsnamen“ beinhalten. Leider ohne Impressum (wer steckt dahinter, fragt man sich) und mit weißer Schrift auf dunklem Hintergrund (wer sagt den Leuten endlich einmal, dass das nur schlecht zu lesen ist?) ist vereinsnamen.de. Es lohnt sich dennoch, hier einmal vorbeizuschauen – die Beiträge zum Vereinsnamen-Knigge und zur geschichtlichen Entwicklung der Vereinsnamen sind durchaus spannend.

Was man hier jedoch nicht findet, sind ungewöhnliche, lustige und skurrile Vereinsnamen. Aber dafür gibt es ja VereinsKULT und den nächsten Teil unserer Serie:

FG Lustige Vögel Schweinberg e.V.: Nein, es handelt sich hier nicht um den Zusammenschluss quietschvergnügter Enten, sondern um einen Fastnachtsverein. Und lustig ist der auch – zumindest in der fünften Jahreszeit.

SG Brukteria Dreiwalde 1949 e.V.: Natürlich weiß jeder, dass die Brukterer ein zwischen Ems und Lippe wohnender Volksstamm sind. Oder etwa nicht? Dann allerdings klingt „Brukteria“ wirklich ungewöhnlich.

FFC Heike Rheine: Der erste selbstständige Frauenfußballverein in Deutschland (1988 gegründet) hat eine beeindruckende Erfolgsbilanz und ein Geheimnis: Woher nur kommt die „Helga“ im Vereinsnamen? Manche behaupten, eine Bettwäschen-Kollektion des Hauptsponsors war Namensgeber, aber etwas Genaues weiß man nicht.

1. FC Lokomotive Leipzig: Nicht ungewöhnlich in der damaligen DDR. Ein Verein bekommt als Trägerbetrieb eine staatliche Organisation zugewiesen, in diesem Fall war es die Reichsbahn.

TuS 1902 Graf Kobbo Tecklenburg e.V.: Cobbo war der erste Graf Tecklenburgs und konnte angeblich einen Handstand auf einem Pferderücken machen. Außerdem soll er sich sehr für den Sport eingesetzt haben – Grund genug, Namensgeber für den örtlichen Turn- und Sportverein zu sein.

ESV Nürnberg Rangierbahnhof e.V.: Dass die Franken einen besonderen Bezug zur Eisenbahn (immerhin führt der erste Zug in Deutschland von Nürnberg nach Fürth), ist bekannt. Wenig verwunderlich also dieser Vereinsname – vor allem auch, wenn man die Örtlichkeit kennt.

TKC Wriezen e.V.: TKC hört sich erstmal nicht sonderlich ungewöhnlich an. Es ist aber die Abkürzung von „Trinkkegelcousins“. Mit der Namensgebung brachten die zehn Vereinsgründer zum Ausdruck, dass sie sich schon seit Kindertagen kannten (=Cousins), gerne ihren Stammtisch pflegten (=Trink) und die ersten sportlichen Treffen auf der Kegelbahn stattfanden (=Kegel). Logisch oder?

SG Blaues Wunder Hannover: Der Vereinsname erschließt sich vielleicht aus den Vereinsfarben, die auf der Homepage angegeben werden mit (Wunder-)Blau und (Bier-)Gold. Und irgendwie verwundert es dann auch nicht, dass die Gründer des Vereins gemeinsam die Oberstufe der Käthe-Kollwitz-Schule besuchten.

Landsknechtsgemeinde De frommen Rotten 1992 e.V.: Der Historienverein aus Schrobenhausen ist der Verein für alle, die Lust auf geselliges Beisammensein, Lagerleben, Gesang und das Leben der Landsknechte im 15. und 16. Jahrhundert haben. Daher kommt auch der Name: Fromm in der Bedeutung von „tapfer“ und Rotte für die kleinste militärische Einheit, die es vor 500 Jahren gab.

Pulheim Gophers: Wir führen diesen Baseball Verein stellvertretend für alle Baseball- und Basketballvereine an, die gerne Tiere in den Vereinsnamen aufgenommen haben. In diesem Fall ist es eine …. Taschenratte.

Turn- und Sportverein Lola Hohenlockstedt: Nein, Lola ist kein Frauenname, sondern die Abkürzung von Lockstedter Lager – der Arbeitsstätte der 17 Männer, die 1927 den Verein gegründet haben. Überregional bekannt ist der Verein durch den Pellkartoffellauf, der 2016 zum 16. Mal stattfinden wird.

NTSV Strand 08: Baden, Sonne, Cocktails, Strandvergnügen pur? Nicht ganz, aber fast, denn der Verein hat tatsächlich einen besonderen Bezug zu einem (Ostsee-)Strand, ist er doch durch den Zusammenschluss der „Niendorfer Turnerschaft 08″ und des „TSV Timmendorfer Strand von 1923“ entstanden.

MSV Beinhart Klink: Die Fortsetzung von TC Beinhart Waren … genau, das klingt nicht nur nach Comic-Kultfigur „Werner“ und Blödelband „Torfrock“, da ist auch jede Menge davon drin. Beinhart wie ein Rocker eben.

Verein der Freunde der Zahl pi:Die Kreiszahl und ihre verschiedenen Berechnungsmethoden sind hier der Vereinszweck. Wenn man bedenkt, dass die bis dato errechneten Ziffern die 3 Milliarden-Grenze überschritten haben …. 3,1415962 ….es gibt jedenfalls genug zu tun.

Wir stellen in dieser mehrteiligen Serie ein paar ungewöhnliche Vereinsnamen vor – und bitten euch zugleich, uns weitere Namen via Kommentar-Funktion oder einfach per eMail an blog@vereinskult.de zu schicken!

Mehr Informationen:

 

Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Google+
http://vereinskult.de/ungewoehnliche-und-lustige-vereinsnamen-teil-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.